Große Beteiligung bei Ideenwerkstatt für Duisburg-Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen

Mit der zweiten Ideenwerkstatt, dieses Mal für Bürger aus Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen, ist gestern Abend im Casino Bliersheim der Leitbildprozess der Stadt Duisburg erfolgreich fortgesetzt worden. Unter dem Motto „Ihre Ideen, unsere Stadt.“ diskutierten –trotz zuvor schwerer Unwetter – knapp 100 Rheinhauser und Rumeln-Kaldenhausener unter anderem mit Oberbürgermeister Sören Link und Bezirksbürgermeister Winfried Boeckhorst.

Moderiert von Julia Hampe und Bianca Bendisch (Kommunikationsagentur IKU) entwickelte sich in historischer Umgebung ein konzentriertes und zugleich leidenschaftliches Gespräch über Chancen, Herausforderungen und Potenziale. „Herzlichen Dank dafür, dass auch gestern wieder so viele Bürgerinnen und Bürger aktiv am Leitbildprozess mitgewirkt haben. Wir sind auf einem richtig guten Weg“, so Oberbürgermeister Sören Link. Auch Birgit Nellen, Leiterin der Stabsstelle Strategisches Marketing, zieht ein positives Fazit: „Ich bin begeistert, mit welchem Engagement sich Rheinhauser und Rumeln-Kaldenhausener gestern an der Ideenwerkstatt beteiligt haben.”

Wie schon bei der ersten Ideenwerkstatt werden nun die Ergebnisse ausgewertet und in den nächsten Tagen im Internet auf www.ideen-fuer-duisburg.de veröffentlicht.

Die nächste Ideenwerkstatt findet schon in der kommenden Woche im Bezirk Walsum statt. Am 14. Juni, 18 Uhr, wird der Leitbildprozess im Walsumer Brauhaus Urfels, Römerstraße 109, fortgesetzt.

Mitmachen!

Über das Online-Formular gibt es die Möglichkeit Ideen & Anregungen zu folgenden Themenbereichen zu machen:

Des Weiteren ist es möglich, sich in einer der sieben Ideenwerkstätten zu engagieren, von denen der erste am 10. Mai im Stadtbezirk Duisburg-Süd startet.