Gute Resonanz bei der Ideenwerkstatt im Bezirk Meiderich/Beeck

Wie bereits die vorangegangen Ideenwerkstätten stieß auch die Veranstaltung im Bezirk Meiderich/Beeck auf großes Interesse der Bürgerinnen und Bürger. So trafen sich gestern (29. September) im Besucherzentrum von thyssenkrupp Steel Europe auf der Kaiser-Wilhelm-Straße 100 rund 60 Besucherinnen und Besucher, um den Leitbildprozess der Stadt Duisburg „Ihre Ideen, unsere Stadt.“ voranzutreiben.

Oberbürgermeister Sören Link arbeitete und diskutierte in den anschließenden Workshops gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Daniela Stürmann mit den Menschen aus dem Bezirk: „Es ist unser erklärtes Ziel, dass sich unser Image nachhaltig verbessert. Dies kann man nur  durch Mitnahme und Partizipation der Bürgerinnen und Bürger erreichen.“

Moderiert von Jürgen Anton und Bianca Bendisch von der Kommunikationsagentur IKU tauschten sich die Besucher neben dem großen Thema „Image und Identifikation“ auch über die Bereiche „Grün und Umwelt“, „Bildung und Wirtschaft“ sowie „Arbeit, Wohnen und Soziales“ aus. Ihr zentrales Anliegen ist, wie auch schon bei den vorangegangenen Ideenwerkstätten, nicht nur eine positive Entwicklung ihres eigenen Stadtteils, sondern auch die Bildung eines stadtteilübergreifenden Wir-Gefühls und eines neuen Selbstbewusstseins als Duisburger.

„Ich wünsche mir für die Ideenwerkstätten, dass die Duisburger mit einem ähnlichen Selbstbewusstsein auf ihre Stadt blicken wie es zum Beispiel die Kölner tun“, so Birgit Nellen, Leiterin der Stabsstelle Strategisches Marketing der Stadt Duisburg.

Fortgesetzt wird die Leitbildentwicklung im Stadtbezirk Mitte am Dienstag, 25. Oktober, um 18 Uhr im Theater Duisburg/Opernfoyer auf der Neckarstraße 1 in Duisburg-Mitte.

Was macht Duisburg aus, wo liegen die Stärken und welche Perspektiven und Fragestellungen sehen die Duisburger für die Zukunft? Bei der Ideenwerkstatt sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, diese Fragen zu diskutieren. „Ihre Ideen, unsere Stadt.“ bedeutet: Gemeinsam in den nächsten Monaten ein lebendiges und authentisches Leitbild für Duisburg zu entwickeln.

Zentraler Bestandteil sind die Ideenwerkstätten in allen sieben Stadtbezirken. Im persönlichen Austausch sollen unterschiedliche Sichtweisen auf Duisburg erarbeitet werden. Auch online können Ideen unter www.ideen-fuer-duisburg.de eingebracht oder bei Twitter unter dem Hashtag #IdeenDu verfolgt werden. Sämtliche Anregungen und Hinweise werden ausgewertet und gebündelt. Bis zum Frühjahr 2017 wird anschließend ein Leitbild für Duisburg entwickelt.

Anmeldungen für die Ideenwerkstätten sind möglich unter 94000 (Call Duisburg), online unter www.ideen-fuer-duisburg.de oder im Bürgerservicebüro des entsprechenden Bezirksamts.

Mitmachen!

Über das Online-Formular gibt es die Möglichkeit Ideen & Anregungen zu folgenden Themenbereichen zu machen:

Des Weiteren ist es möglich, sich in einer der sieben Ideenwerkstätten zu engagieren, von denen der erste am 10. Mai im Stadtbezirk Duisburg-Süd startet.