On TOUR – Oldtimertour 2018

On TOUR – zwischen Rhein und Ruhr

Unter dem Motto „On TOUR – zwischen Rhein und Ruhr“ haben sich am Samstag, 30. Juni, insgesamt über 230 Personen Oberbürgermeister Sören Link angeschlossen, um eine besondere Erkundungstour mit historischen Fahrzeugen zu machen.

Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die Gesellschaft in 95 Oldtimern auf den Weg, um Duisburg auf eine ganz andere Art zu entdecken.  Unter die große Vielfalt an Oldtimern mischten sich einige interessante Automobile.

Das Fahrerlager war prominent besetzt. So lenkte der Motorsport-Rennprofi und VOX-Moderator Lance David Arnold den handgefertigten Sportwagen der Marke Morgan von Robert Lünsmann, dem ersten Vorsitzenden des AMC Duisburg 1950 e.V., durch die Straßen Duisburgs. Beifahrer war Bezirksbürgermeister Georg Salomon.

Oberbürgermeister Sören Link begann die Tour in Begleitung von Friedhelm Glass in einem wunderschönen Daimler DB 18 Drop Head Coupé aus dem Jahre 1940. Dieses historische Fahrzeug diente bereits Graham Chapman, dem Schauspieler des Brian aus dem Film „Das Leben des Brian“ als treues Gefährt. Somit wurde der erste Zwischenstopp der Tour stilvoll erreicht.

Vor den Motorhauben tauchte das Tor 5 der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg-Walsum auf. Hier wurde der Gruppe während der Rundfahrt über das Gelände ein spektakulärer Blick hinter die Kulissen des Stahlkonzerns geboten.

Mit dem Fahrer Jörg Engelnsetzte Oberbürgermeister Link die Fahrt in einem Dodge Dart Phoenixaus dem Jahr 1960, gefolgt von den anderen Karossen, in den Stadtbezirk Duisburg-Süd zu Tiger an Turtle – Magic Mountain fort. Nach der entspannten Ankunft an der Achterbahn-Skulptur konnten die Fahrer den abwechslungsreichen Ausblick auf naturbelassene Waldstücke und die umliegende Industrie genießen.

Aus dem Süden ging es anschließend in dem feuerroten Plymouth Fury von Andreas Schmidtvorbei an beschaulichen Wohngegenden, Parks, Industriegebieten und Wäldern. Die Gruppe bahnte sich soihren Weg in den Stadtbezirk Duisburg-Mitte zu der nächsten Station, der Schauinsland-Reisen-Arena. Am frühen Nachmittag wurde die Festung des Fußball-Zweitligisten zur Oldtimer-Hochburg. Vor der Nordkurve präsentierten sich die wertvollen Automobile um das begrünte Logo des MSV Duisburg und boten allen Anwesenden einen erstklassigen Anblick. Mit der Hoffnung, dass auch bald im Stadion wieder erstklassig Fahrt aufgenommen wird, setzte sich die Gruppe wieder in Bewegung.

Auf dem letzten Abschnitt der Strecke durfte Oberbürgermeister Sören Link sein fahrerisches Können selbst unter Beweis stellen. Der OB steuerte das BMW 3,5 CSI Cabrio von Marco Pfotenhauer sicher an der Regattabahn, der Universität und dem Duisburger Zoo vorbei zurück zum Landschaftspark.

Unter anderem stellte dort Gilbert Götze, mit Hilfe des ortsansässigen Unternehmens ASD Sluka GmbH, seinen silberfarbenen Citroën aus, der als Markenzeichen der Schimanski-Reihe perfekt in die Kulisse passte.

Vor der eindrucksvollen Szenerie des Landschaftsparks, mit Ausblick auf den aufragenden Hochofen, erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Picknick. Nun wurde die Möglichkeit zur Stärkung und für interessante Gespräche genutzt. So fand der Tag an der langen Picknick-Tafel beim Austausch über die Erlebnisse des Tages einen gemütlichen Ausklang.

Dank der freundlichen Beratung von Volker Machemehl vom 1. Walsumer Automobil-Club e.V., konnten die Fahrerinnen und Fahrer die interessante Strecke genießen und zielsicher die ausgewählten Haltepunkte erreichen.